Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

Nach Artikel 30 DS-GVO hat jeder Verantwortliche ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten über diejenigen Verarbeitungen zu führen, die seiner Zuständigkeit unterliegen. Diese Regelung betrifft Unternehmen, die mehr als 250 Mitarbeiter haben. Jedoch trifft diese Regelung nicht zu, wenn die vorgenommenen Verarbeitungen ein Risiko für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen beinhalten, die Verarbeitung nicht nur gelegentlich erfolgt oder besonderer Datenkategorien verarbeitet werden. Somit trifft diese Regelung zur Führung eines solchen Verzeichnisses fast jedes Unternehmen, denn es werden personenbezogene Daten von Mitarbeiter verarbeitet, welche in Teilen unter die besonderen Kategorien fallen. Zudem dient es dem Unternehmen selbst zur Übersicht über die Verarbeitungsvorgänge innerhalb des Unternehmens.

Zur ordentlichen Führung Ihres Verzeichnisses bieten wir Ihnen

  • Eine geeignete Vorlage, die weit mehr als die gesetzlich geforderten Inhalte umfasst.
  • Die Erstellung und Pflege Ihres Verzeichnisses.
  • Die Überprüfung des Verzeichnisses auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

Gerne informieren wir Sie kostenfrei

06831 - 122 411
info@sicon-it.de

Nach oben scrollen
error: Der Inhalt ist geschützt